Vergrößernde Sehhilfen

Wenn eine Brille nicht mehr ausreicht, können vergrößernde Sehhilfen helfen. Optische Gläser gleichen Fehlsichtigkeiten aus, sie helfen jedoch nicht, wenn Funktionsausfälle z.B. im Bereich der Netzhaut oder des Sehnervs altersbedingt oder durch Krankheiten auftreten (z.B. bei Diabetes oder Makuladegeneration).
Dennoch kann das Leben mit speziellen optischen vergrößernden Sehhilfen erleichtert werden. In enger Zusammenarbeit mit einem Augenarzt suchen wir die optimale Lösung an optischen oder elektronischen Hilfsmitteln. Dies erfordert Erfahrung, Zeit und Einfühlungsvermögen, um die auf die spezielle Erkrankung und die Bedürfnisse zugeschnittene Lösung zu finden.
Deshalb ist eine Terminabsprache erforderlich.

Möglichkeiten

0,2 - 0,4 Lesegläser, Leuchtlupen
0,05 - 0,2

monokulare Lupenbrillen, Leuchtlupen, Fernrohrbrillen

unter 0,05 Bildschirmlesegeräte

 

Bei entsprechender Indikation werden die Kosten von der Krankenversicherung teilweise oder komplett übernommen. Um die Beantragung kümmern wir uns.

image 280 home 002

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen